Geschichte des Vereins

Der Verein Kindergruppe Villa Kunterbunt e.V. wurde im Jahr 2001 in Hünfeld gegründet. Die Gründung erfolgte durch eine Elterninitiative. Vereinszweck ist die Betreuung von Kindern durch staatlich anerkannte Erzieherinnen. Vor allem Kinder vom 1. bis zum 3. Lebensjahr werden betreut.

Von 2001 bis 2009 betrieb der Verein eine Kinderbetreuungseinrichtung in der Hersfelder Straße in Hünfeld. Dort wurden 15 Kinder betreut.

In 2009 zogen die Kinder in die neue Kinderbetreuungseinrichtung Im Igelstück 32a ins Hünfelder Tiergartenviertel um. Ab August 2009 wurden bis zu 42 Kinder von 8 staatlich anerkannten Erzieherinnen in drei Gruppen betreut. Ab Februar 2015 werden bis zu 48 Kinder in vier Gruppen von 13 staatlich anerkannten Erzieherinnen betreut.

Der Verein ist Arbeitgeber für 13 Erzieherinnen in Teilzeit, einen Hausmeister und zwei Küchenhelferinnen in geringfügiger Beschäftigung.

Die Betriebsträgerschaft für das Betreuungsgebäude wurde für 10 Jahre übernommen.

Es sind etwa 120 Personen Vereinsmitglieder. Die Vereinsmitgliedschaft ist Voraussetzung für einen Betreuungsplatz.

Der Vorstand des Vereins arbeitet ehrenamtlich.

Vereinsvorsitzender ist Karlheinz Fenske, stellvertretender Vereinsvorsitzender ist Verena Ames.